Weit weg

Highclere Castle – Eine Reise in die Welt von „Downton Abbey“

Highclere Castle, England – ein Ort, der mir bis heute ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Warum dieses Schloss so magisch ist? Das möchte ich euch hier zeigen. Seid ihr bereit für eine Reise in die Welt von Downton Abbey?

Warum nach Highclere Castle?

Meiner Meinung nach gibt es drei – besser gesagt vier – Gründe, warum man das imposante Schloss gelegen im Norden der englischen Grafschaft Hampshire südlich von London besuchen sollte.

  1. Ihr seid Fan der BBC-Serie Downton Abbey, für die das Schloss mehrere Jahre lang als Drehort diente, und möchtet den Ort, an dem eure Lieblingscharaktere so viel erlebt haben, einmal in Echt sehen.
  2. Ihr interessiert euch für die britische Kultur und Geschichte und möchtet euch vom einem im Neo-Renaissance-Stil des 19. Jahrhunderts gestalteten Schloss, das seit Generationen im Besitz einer alteingesessenen britischen Adelsfamilie ist, begeistern lassen und etwas Neues lernen.
  3. Ihr möchtet einen magischen und wundervollen Ort entdecken, den vielleicht nicht jeder kennt.
  4. Alle drei vorherigen Gründe zusammen.

Was erlebt man auf Highclere Castle?

Egal, zu welcher der obigen Gruppen ihr gehört, für jeden ist etwas dabei.

  1. Den „Garten“ erkunden. Warum ich Garten in Anführungszeichen gesetzt habe? Aus dem simplen Grund, damit ihr euch keinen normalen Garten, wie ihr ihn vielleicht kennt vorstellt, weil das dem 1.000 Hektar großen Anwesen sicher nicht gerecht werden würde. Nennen wir es also lieber die Gartenanlage (oder die riesen-riesengroße Gartenanlage). Diese ist unheimlich imposant und lädt zu einem langen Spaziergang beziehungsweise einer ausgiebigen Entdeckungstour ein. Damit man sich hier nicht verläuft, werden geführte Touren angeboten. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, die verschiedenen Bauwerke und Gärten, die auf dem Anwesen verteilt sind, auf eigene Faust zu erkunden. Mich persönlich hat dieser Teil des Anwesens besonders beeindruckt, und das nicht nur, weil ich viele Drehorte wiedererkannt habe, sondern auch, weil die Anlage gleichzeitig so viel Ruhe und Schönheit ausgestrahlt hat.
  2. Das Schloss besichtigen. Allein als ich das Schloss das erste Mal von außen gesehen habe, ist mir vor Begeisterung der Mund offen stehen geblieben. Ohne zu übertreiben ist es eines der schönsten der Gebäude, das ich je in meinem Leben gesehen habe! Doch auch von innen ist es unbeschreiblich schön. Ich fühlte mich direkt zurückversetzt in eine Zeit vor 100 Jahren mit den antiken Möbeln, Gemälden, Büchern, Wappen und anderen kleinen Accessoires.  Auf einer geführten Haustour bekommt ihr die Möglichkeit, den Speisesaal, die Bibliothek, einige Schlafzimmer und viele weitere Räume zu sehen, die man auch aus der Serie kennt. Ein lustiger Fakt am Rande ist hier, dass durch die Kamera die Räume viel größer wirken, als sie in Wirklichkeit sind.
  3. Die Ägyptische Sammlung entdecken. Viele wissen es vielleicht nicht, aber der ehemalige Hausherr von Highclere Castle – der fünfte Earl of Carnarvon – finanzierte anfangs des letzten Jahrhunderts die Ausgrabungen von Howard Carter in Ägypten, in denen beispielsweise der Tutanchamun entdeckt wurde. Aus diesem Grund befinden sich einige einzigartige Ausgrabungsstücke im eigenen ägyptischen Museum des Schlosses, das ihr ebenfalls besichtigen könnt.
  4. Die Szenen aus Downton Abbey nachstellen. Auch wenn ich mich jetzt als totaler Geek oute, ja, das habe ich tatsächlich auch gemacht. Wann bekommt man denn schließlich nochmal die Möglichkeit, wie Lady Mary in ihrem Brautkleid die Treppe in die große Halle hinunter zu stolzieren?
  5. Einen typisch britischen Cup of Tea genießen. Mit inbegriffen bei einem Besuch auf einem englischen Schloss ist natürlich auch ein typisch britischer Afternoon Tea mit Schwarztee, Sandwiches und einer entspannten Unterhaltung mit anderen Gästen.

Welche Tipps kann ich euch noch mitgeben?

Bevor ihr euch nun auf den Weg nach Highclere Castle macht, habe ich noch zwei Tipps, die ich euch gerne mitgeben möchte.

  1. Kauft euch das Eintrittsticket an der Vorkasse. Auch wenn es manchmal möglich ist, direkt vor Ort ein Ticket zu erwerben, ist die Besucherzahl pro Tag begrenzt und es wäre sehr schade, umsonst die Anfahrt auf sich zu nehmen, wenn kein Ticket mehr zur Verfügung steht.
  2. Kombiniert euren Besuch mit anderen Orten in England. Ein Flug nach Großbritannien, nur um ein einzelnes Schloss zu besuchen, lohnt sich vielleicht nicht für alle. Deswegen gibt es die Möglichkeit, einen Ausflug dorthin entweder mit einem Besuch in London oder der kleinen Stadt Bampton zu verbinden. Warum Bampton? Auch hier wurden einige Szenen für Downton Abbey gedreht, beispielsweise in der Kirche oder im Haus der Dowager Countess.

 

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen was von meiner Begeisterung für diesen wunderschönen Ort abgeben und euer Interesse für eine Reise dorthin wecken.

(*Kleine Anmerkung am Rande: Wer von euch die Serie „Downton Abbey“ noch nicht gesehen hat, dem lege ich es dringlichst ans Herz. So werdet ihr nicht nur eine neue Lieblingsserie dazugewinnen, sondern vielleicht auch ein bisschen besser verstehen, warum ich so begeistert von meiner Reise nach Highclere Castle war.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.