Weit weg

Perchtoldsdorf – ein Ort am Rande Wiens

Perchtoldsdorf, den Ort den ich Zuhause nenne. Nah dran an Wien aber trotzdem ein bisschen Landluft schnuppern, dies ist möglich an dem Ort an dem ich aufgewachsen. Die Gemeinden im Umkreis von Wien sind bekannt für schöne Weingärten und Heurigen. Perchtoldsdorf findet man jedoch nur in wenigen Wien-Reiseführern, denn nach Perchtoldsdorf kommen nicht die Touristen, nach Perchtoldsdorf kommen die, die es besser wissen.

5 Gründe für eine Reise nach Perchtoldsdorf

  1. wunderschöne Weinberglandschaften
  2. guter Wein und gutes Essen abseits der Tourismus-Heuriger
  3. besondere Architektur am Perchtoldsdorfer Marktplatz
  4. Eine Kirche ohne Kirchturm
  5. Natur und Wandern direkt neben der Großstadt Wien

Die niederösterreichische Marktgemeinde Perchtoldsdorf liegt im Bezirk Mödling. Die Einheimischen selbst nennen es auch liebevoll P’dorf oder Petersdorf.

bietet der Ort sehr viel. Zirka 30 Minuten entfernt vom Stadtkern ist Perchtoldsdorf das ideale Auflugsziel, das man nicht so schnell in einem Reiseführer findet. Auch das Naturschutzgebiet -die Perchtoldsdorfer Heide ist der perfekte Ort um kurzfristig der Großstadt zu entkommen und die Natur zu genießen.

Bekannt ist Perchtoldsdorf für guten Wein und die dazugehörigen Weinberge. Genießen kann man ihn in sogenannten Heurigern, die sehr zahlreich vorhanden sind. Beschreiben könnte man einen Heuriger anhand eines Biergartens nur mit Wein – jedoch eigentlich doch ganz anders.
Ob eine solche Gaststätte offen hat oder nicht, das erkennt man an den Zweigen, die draußen vor dem Eingang aufgehängt werden oder anhand einer Liste die an bestimmten Stellen im Ort zu finden ist. Liebevoll nennt man dies auch „Ausgsteckt is beim…“.

Ein Wahrzeichen ist der Perchtoldsdorfer Wehrturm, der direkt neben der Kirche am Marktplatz steht. Ein Blick von unten und von oben ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Interessant ist außerdem der seit kürzerem unter Denkmalschutz stehende, alte Bahnhof. Er ist einzigartig, weil es in seiner Art nur noch wenige gibt. Für den alltäglichen Betrieb wird dieser Bahnhof nicht mehr verwendet, dafür gibt es mehr oder minder regelmäßig Fahrten mit einer alten Dampf – Lokomotive, die zum Staunen einladen. Die Kaltenleutgebner-Bahn organisiert Fahrten von Wien mit über Perchtoldsdorf bis zum Nachbarort Kaltenleutgeben – und das alles mit einer alten Lokomotive und alten Passagierwägen.

Where to...

...go: Marktplatz, Wehrturm, Kirche, Alter Bahnhof, Heide,...
...eat: Heuriger in der Hochstraße oder Brunnerstraße, Eisgeschäft am Marktplatz, Steak-Lokal Angelinis
...sleep: eine Nacht in Perchtoldsdorf zu verbringen ist bestimmt schön, jedoch ein kurzer Tagesausflug von Wien aus ist völlig ausreichend - eine extra Hotel-Buchung in Perchtoldsdorf ist nicht notwendig

How to get there...

How to get there: von Wien mit der Straßenbahn 60er bis zur Endstation Rodaun oder mit der S-Bahn bis Liesing und dann zu Fuß oder mit Bus 256

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.