Ganz weit weg

Guangzhou – warme südliche Stadt mit östlicher Kultur

Guangzhou – meine Heimatstadt, in der ich 10 Jahre lang gewohnt habe – liegt in der südlichen Region von China. Als ehemalige Einwohnerin von Guangzhou kenne ich mich gut mit den schönsten Plätzen der Stadt aus. Die ruhigen Straßen am Morgen und ihre vielfältigen Aktivitäten, die oft bis Mitternacht dauern. Jetzt würde ich dir gerne diese wunderschöne Stadt mit ihrer einzigartigen östlichen Kultur und Geschichte vorstellen mit der Hoffnung, dass ich dich inspiriere dorthin zu fahren.

Anfahrt nach Guangzhou

Es ist sehr einfach, die Stadt Guangzhou zu erreichen. Egal woher du kommst, kannst du die Stadt kinderleicht über den internationalen Flughafen erreichen. Von hier aus kannst du mit dem berühmten Highspeed-Zugnetz das ganze Land erkunden. Tickets kannst du natürlich online buchen.

 

Das Wetter in Guangzhou

Das Wetter in Guangzhou ist stark vom Meeresklima beeinflusst, was bedeutet, dass es das ganze Jahr über warm ist. Die Durchschnittstemperatur im Winter beträgt ca. 15 Grad Celsius. Guangzhou wird auch die „Blumenstadt“ genannt, weil hier die Blumen und Bäume auch im Winter grün sind. Guangzhou ist eine wichtige südliche Stadt in China und hat 14,7 Millionen Einwohner, was sie zu einer Megastadt macht.

Sehenswürdigkeiten, die du in Guangzhou unbedingt besuchen musst

Architekturliebhaber sind in Guangzhou genau richtig, denn die Stadt bietet die perfekte Mischung aus traditioneller Architektur und modernen Gebäuden. In der Vergangenheit war Guangzhou stark von Religion beeinflusst. Deswegen kann man heute viele Kirchen und Tempel in der Innenstadt finden: Veranda Aufbau, Chen Clan Ancestral Hall und der chinesische Garten sind einige der traditionellen Gebäude des alten Stadtbezirks. Die neuen Wolkenkratzer befinden sich in dem neuen Stadtbezirk am Ufer des Perlflusses. Abends kann man auf einer Schifffahrt die Nachtpromenade genießen.

Die traditionelle östliche Kultur

Die Familie spielt in der chinesischen Kultur eine zentrale Rolle. Deswegen gehen am Wochenende oft ganze Familien zusammen mit den Großeltern und anderen Verwandten in Teehäuser zum Frühstück. Die Teekultur ist sowohl hier als auch in anderen Regionen Chinas sehr ausgeprägt und ein großer Teil des Familienlebens. Aus diesem Grund treffen sich Familien regelmäßig zum Tee, genießen ein kantonesisches Frühstück und unterhalten sich miteinander gerne bis Mittag. Um also die Kultur hautnah mitzuerleben, empfehle ich dir unbedingt einen Besuch in einem der Teehäuser Guangzhous.

Essen und Trinken in Guangzhou

Die kantonesische Küche ist Teil der acht traditionellen Küchen Chinas. In der Nähe vom Meer findest du sehr frische Meeresfrüchte und tropische Früchte. Kantonesische Küche ist für ihre Frische berühmt und ist nicht scharf.

Einheimische essen kein Abendessen, sondern nehmen in der Nacht gegen 21:00 Uhr einen Snack zu sich. Deswegen ist es nicht überraschend, dass man um diese Uhrzeit viele Leute in Restaurants oder auf der Straße sieht.

Wenn du gerne Tee ausprobieren möchtest, musst du ihn unbedingt wie die Einheimischen trinken: Milchtee, schwarzer Tee mit Milch und natürlich mit vielen Snacks dazu.

Tipps für die Touristen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.